Dr. Katrin Döveling ist Mitglied im internationalen Forum zur Forschung von ‘Death Online’

“Death Online Research is a network of international researchers with a background primarily in the Humanities,  Social Sciences and Law studies. We study how dying, death and the afterlife is mediated and expressed online. This includes research into memorial sites online; new ways of grieving though social media; the use …

News: Communication in Community

Katrin Döveling & Katrin Wasgien. Online Suffering – Online relief.  Communication in Community (Working title) To be published in World Suffering and Quality of Life. Editor: Ronald E. Anderson, Springer. Social Indicators Research Series, 2014. About the book: “This collaborative writing project explores ways to improve research on suffering by using …

From the press

Döveling, Katrin und Katrin Wasgien (2013). Trauern in virtueller Gemeinschaft: Geteiltes Gefühl in Online Gemeinschaften. In: Thomas Köhler, Nina Kahnwald (Hg.). Online Communities: Enterprise Networks, Open Education and Global Communication. Gemeinschaft in Neuen Medien: Unternehmensnetzwerke, Forschungsgemeinschaften und globale Kommunikation, TUDpress, pp 189-208. Zum Inhalt: Eine mehrstufige Untersuchung geht der emotionalen …

“The Facebook Friendship: Is there a Facebook effect?”

“The Facebook Friendship: Is there a Facebook effect?” (Döveling/Fischer 2013) Dr. Katrin Döveling, Prof.III des IfK und Jana Fischer, M.A. werden auf der Tagung “Interpersonal Communication and Social Interaction conference” der ECREA in Lugano (Oktober 2013) zum Thema “The Facebook Friendship: Is there a Facebook effect? ” aktuelle Forschungesergebnisse präsentieren. …

GeNeMe 2013

Dr. Katrin Döveling wurde zusammen mit Katrin Wasgien zur GeNeMe’13 Tagung (07.-08.Oktober 2013, an der TU Dresden) mit einem hoch aktuellen Thema  angenommen. Dr. Döveling und Katrin Wasgien präsentieren aktuellste Ergebnisse zum Thema “Trauern in virtueller Gemeinschaft. Geteiltes Gefühl in Online Gemeinschaften”. Alle Beiträge durchliefen ein anonymisiertes “Blind Peer Review”. …

Spendenaktion über YouTube – Zur Bedeutung von audiovisuellen Medien in der Online-Kommunikation

Die Bedeutung des Social Webs für die Mobilisierung in Spendenaktionen wird an einem Video von einem meiner Studenten und früherer stud. Mitarbeiter am IfK Dresden, Niklas Drude, deutlich. Auf Facebook postete er einen Link zu dem von ihm gedrehten Video auf Youtube, das sowohl Nahaufnahmen als auch Aufnahmen aus der …